Ausgefranste Jeans mit schwarzen Biker Boots
Allgemein

Schnipp schnapp, Hose ab!

Die Sehnsucht nach dem Unperfekten und Unangepassten können wir jetzt von der Stange kaufen. Oder schneidest du deine Jeans noch selber ab? Okay, früher war dieser Trend schon mal da und wie alles – was irgendwie wirklich gut ist – kommt er dieses Jahr wieder!

Oder wie siehst du das? Treffen ausgefranste Schlaghosen auf dich genauso wie auf den Modemarkt ein? Ob mit Mini-Schlag oder XXL-Schlag, ob als Cropped oder Überlang, diese DIY-Jeans ist für Fashionistas nicht mehr wegzudenken!

Ladies, wir können aufatmen! Mit den Jeans Trends 2016 / 2017 dürfen wir unsere weiblichen Figürchen wieder, ohne Krach und Kneifen, im angenehmen Beinkleid präsentieren. Letztes Jahr waren die Skinny-Jeans der absolute Renner.
Wobei ich an dieser Stelle in eigener Sache anbringen möchte, dass “rennen“ für mich in diesen engen Jeans – außer es waren Denim-Fakes in Form von Treggings – ein Ding der Unmöglichkeit war! :D Oder hast du eher gute Erfahrungen mit der “zweiten Haut“ von Jeans gemacht? Erzähl mal!

Nun denn. Wir begannen ganz verschmitzt im Sommer 2015 an den Säumen der Skinnys zu schnippeln und kamen uns dabei ganz punkig vor. Fast wie damals, in den 90ern. Da schnitt ich meine langweiligen Bootcut Hosen – Cord, wie Jeans und Samt – schlichtweg am Saum ab und trennte sie an der Innennaht bis zur Mitte des Unterschenkels auf. Umnähen oder einen Keil einsetzen war strengstens verboten! Das machten entweder brave Mädchen oder wirkliche Hippie-Tanten.

Jetzt im Jahr 2016, gehört es wieder zum guten Ton dazu, mindestens eine DIY-Jeans im Kleiderschrank zu haben.

Wichtig ist, wirklich ganz wichtig ist: Bitte keine Boyfriend-Jeans für dieses Experiment benutzen! Diese können durch die Weite und etwas tieferen Bund dann eher wie ein Kartoffelsack wirken! Flared heißt der Hosentyp an dessen Saum du dich mit der Schere ausleben darfst! Und auch die angesagten Girlfriend-Jeans dürfen sich mit deiner kreativen Hand bearbeitet lassen.

Die Fransenjeans versprühen einen individuellen und leicht rebellischen Look und die Hosenform ist ein wahrer Figurschmeichler! Unterstreichen solltest du dies mit einem hohen Schuh, der dich zusätzlich optisch streckt.

Super angesagt und sehr sehr sexy bilden, ausgefranste Jeans‘ mit geradem Bein oder Mini-Schlag und ein High Vamp Pump mit Blockabsatz, eine atemberaubende Symbiose. Mit kleinen Netzsöckchen in schwarz oder weißem Ajour-Strick – oder anderem Chichi, wie Rüschen oder wild gemustert – machst du den Look zu einem unvergessenen Augenschmaus!
Achte darauf, dass die Jeans kurz über dem Knöchel endet, damit jedes einzelne Modestück seine Bühne bekommt und zusammen ein Fest fürs Auge bleibt!

Mit Ankleboots kannst du einen winterlichen Look kreiren, dazu ein grober Strickpulli und ein warmer halblanger Wollmantel und du bist fashionlike bereit für den nächsten Supermarkt! Wenn du mutig bist oder es auch etwas eleganter magst, probier doch mal die neuen Schuh-Modelle aus Samt. So finden zwei Modetrends aus den 70ern wieder zueinander und du hast die Möglichkeit diese extra stylish zu kombinieren! Vielleicht mit einer zarten Rüschenbluse, um aufzurunden und dem New-Romantik-Style treu zu bleiben? Oder magst du es lieber das Ganze mit einem Hoodi aufzulockern? Zeig mir deine Styling Ideen!

Und wenn du dich nicht trauen solltest deine Hosen abzuschneiden, findest du unzählige Varianten, Schnitte und Längen über Zalando.de, Asos und diversen anderen Modehäusern. Wie zum Beispiel die VETEMENTS Jeans in Patchwork-Optik für umgerechnet 1150€, ha-ha! :-)
Lass dich inspirieren und sag mir deine Meinung zur Fransenjeans!

allover shoes-Blog über Schuhe

*Affiliatelinks, credit: mikutas

über

Silvi ist Schuhdesignerin aus Leidenschaft und möchte diese Passion mit dir teilen. Ihre Heimat ist größtenteils Italien, das Land der schicken Luxusschuhe. Sie hat eine Schwäche für knallige Farben und schlichtes Design. Folge ihren Schritten auf Facebook & Instagram.

2 Kommentare zu “Schnipp schnapp, Hose ab!

  1. Vielen Dank für die tolle Inspiration! 😊 Hosen kaufen ist für mich – typisch Frau – immer ein absolutes Desaster 😄 Gut wenn man die alten dann wieder „aufwerten“ kann.

    Liebe Grüße
    Stephi von http://stephisstories.de

    • Hi Stephi,

      ja, da bist du wohl nicht die einzige mit diesem Problem :-? Freut mich, dass dich der Artikel inspiriert :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.